20 Jahre Vitalhotel Alter Meierhof

»ZUKUNFT BRAUCHT HERKUNFT«

Der Name Meierwik ist vom lateinischen Wort »maior« abgeleitet und bezieht sich auf die Tätigkeit eines Meiers, also eines Verwalters. »Wik« ist die Bucht, so dass die Namensbedeutung »Meier-Bucht« lautet. Im Auftrag von Herzog Christian wurde im 16. Jahrhundert ein Fronhof errichtet. Dieser Meierhof diente als Sitz seines Verwaltungsbeamten, welcher die herzoglichen Ländereien bewirtschaftete. Der Meierhof und die später entstandene Siedlung namens Meierwik gehörten zum Kirchspiel Munkbrarup. Bis 1692 wohnte ein Hufner als Pächter auf dem Hof. Danach wurden die Gebäude abgerissen und wieder neu errichtet. Der Meierhof diente bis 1773 als herzoglicher Hoflieferant des Glücksburger Schlosses. Um 1820 wurde das historische Haus errichtet, welches fortan als Gaststätte diente. Im Jahre 1841 wurde das westliche Meierwik von Baron Schack von Brockendorf zu Petersholm und Thomasgaard, königlicher Kammerherr, erworben. Er machte daraus seinen Landsitz, den er Solitüde nannte. 1910 wurde Solitüde in die Stadt Flensburg eingemeindet. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges erhielt der Meierhof den Zusatz »Alter« zur Namensgebung.

20 Jahre Vitalhotel Alter Meierhof
20 Jahre Vitalhotel Alter Meierhof

EIN BEWEGTES JAHRHUNDERT

Die Gaststätte »Alter Meierhof« avancierte zum beliebten Ausflugsziel in der Region für Tagesgäste aus Flensburg, Fahrradfahrer vom Baden aus Schausende kommend und gut bürgerlichen Familien. In den 1930er bis 60er Jahren war der Gasthof der Mittelpunkt von Meierwik und diente neben dem Klönschnack-Stammtisch am Sonntag, den legendären Tanzabenden mit Live-Band und hohem Flirtfaktor, auch als Wahllokal für die rund 50 Einheimischen der Solitüder Bucht. Viele Pächter versuchten ab Anfang der 1970er Jahre ihr gastronomisches Glück im historischen Gebäude des Alten Meierhofs. Alles wurde ausprobiert: Von der Jugenddisko über ein English Pub bis hin zum Lokal für Motorradfahrer. Hauptanziehungspunkt für viele Gäste blieb allerdings weiterhin der berühmte »Kaffeegarten« mit dem unbeschreiblich traumhaften Blick auf die Flensburger Förde.

20 Jahre Vitalhotel Alter Meierhof
20 Jahre Vitalhotel Alter Meierhof

Am 09.01.1990 sorgte ein verheerender Brand für ein jähes Ende, bis sich das Ehepaar Theilen am 09.05.1999 einen lang gehegten Traum erfüllte und auf dem historischen Grund ein Hotel eröffnete, das nicht nur höchsten Komfort und stilvolles Ambiente bietet, sondern Körper, Geist und Seele zugleich berührt – das Vitalhotel Alter Meierhof mit einzigartigem SPA-Bereich und ausgezeichneter Kulinarik, eingebettet in die bezaubernde Naturlandschaft der Bucht von Meierwik.

20 Jahre Vitalhotel Alter Meierhof
20 Jahre Vitalhotel Alter Meierhof
20 Jahre Vitalhotel Alter Meierhof

»DIE BESTE METHODE, DAS MORGEN VORHERZUSAGEN, BESTEHT DARIN, ES ZU GESTALTEN«

Welche Momente werden uns in Erinnerung bleiben? Momente, die wir mit allen Sinnen spüren, die uns mit ihrer puren Kraft berühren. Es sind die Augenblicke, in denen die Zeit still zu stehen scheint. Es sind Augenblicke von neuer Inspiration und Perfektion im Detail. Wir wollen Neues gestalten. Freuen Sie sich auf das Morgen im Alten Meierhof im neuen Restaurant mit Wintergarten und Panorama-Fördeblick, einer Erweiterung der Hof-Therme sowie neuen Zimmern und Suiten.

20 Jahre Vitalhotel Alter Meierhof